Mittwoch, 21. März 2012

Zurück in Iquique - endlich !

Hallo Ihr Lieben da draußen,

seit 2Wochen bin ich wieder im Paradies auf Erden, meiner zweiten Heimat - kurz gesagt in Iquique.
Nach fünfwöchiger Reise durch Chile, Argentinien, Paraguay, (auf dem Papier auch Brasilien) und Bolivien sind wir am 5.März wieder hier angekommen. 
Hier übrigens, die jetzt von mir bevorzugte bolivianische Mode !

Hier im Hause ist alles noch so wie vorher. Lediglich Bruder Paul ist nach Europa aufgebrochen und bleibt dort auch noch ganze 3 Monate! Erst gegen Mitte Juni wird er hier - hoffentlich gesund und munter - wieder ankommen.

Nachdem wir nach einigen Komplikationen also hier ankamen, nahmen wir uns den Montag noch frei .. Ein obligatorischer Besuch im Büro war alles. Niemand hatte ein Problem damit, denn Kinder waren eh noch nicht da. Die Arbeit für Lukas und mich ging erst am Donnerstag weiter. Um diese zu besprechen, hatten wir für Dienstag eine Versammlung anberaumt. Ganze 2 Minuten hat Sie gedauert. RESPEKT.
Ich kam mir leicht abgefertigt vor, als man mir innerhalb von 30 Sekunden erklärte das ich nur noch in der Babykrippe arbeiten würde - von 8Uhr morgens bis 17Uhr am Nachmittag. Uff .. das heißt also kein Kindergarten mehr. Ich war schon recht fertig denn schließlich hängt an dem Kindergarten mehr als nur der Job. Die Kinder, die Tías ja auch die Eltern der Kids .. das alles sollte also Vergangenheit sein.
Nachdem ich 24 Zeit hatte das ganze zu Verdauen ging es ohne Mucken ab nächsten Tag also in die Babykrippe - ich bin keineswegs erbost darüber dort zu arbeiten, es freut mich ungemein und doch fehlt jetzt ein Teil.
Wie dem auch sei - Life goes on!
Sala Cuna "Pasitos de Campanita"
Mein Saal ;-)













Die ersten zwei Tage war dann noch basteln, ausschneiden und aufräumen angesagt. Der Geburtstagskalender musste noch in Form gebracht werden, der Wand an der die Familienfotos in Zukunft hängen sollen musste auch noch der letzte Schliff verpasst werden und so gingen zwei volle Tage fürs dekorieren drauf ;-).

Ein Teil von dem, was wir aus Moosgummi alles ausschneiden durften ;-)

 66 Plätze haben wir - 22 pro Saal. Grade bei den ganz kleinen, die am meisten Aufmerksamkeit brauchen sind alle 22 Plätze vergeben - und das schon jetzt. Bei uns im Saal - der Sala Cuna Mayor (wo die Kids zwischen 14 und 24 Monaten alt sind) - geht es Vergleichsweise eher ruhig zu. 13 Kinder sind es momentan. Aber auch die müssen sich erst einmal dran gewöhnen das Sie jetzt eine Zeit lang ohne Mama oder Papa klarkommen müssen. Sie wurden zwar schon nach 3 1/2 Stunden wieder abgeholt in der ersten Woche, doch Ihr wisst garnicht wie lang die für ein Kind sein können. Während wir 4 Kinder aus dem vergangenen Jahr haben, die schon an die Umgebung gewöhnt sind, sind der rest Neuzugänge. Es wird also angefangen zu weinen sobald Mama aus dem Saal raus ist und erst dann wieder aufgehört wenn sie den Saal wieder betritt. Da hilft kein rumhamplen, sich zum Deppen machen, die Kinder in den Arm nehmen und trösten, durch den Saal spazieren und singen - da hilft nur warten, warten und warten. Ich habs alles ausprobiert - falls es dann doch mal geklappt hat ein Kind zu beruhigen (in dem man ins Bad geht und den Rucksack des Kindes holt, den Kinderwagen in Sichweite holt etc.), dann - ja genau dann - sagt jemand das Wort Mama und alles ist hinüber :-D. Einer hört es, fängt an zu weinen, die anderen Kinder sehen un realisieren es und schwuppdiwupp ist der Chor wieder zur Stelle und jeder weint in seiner eigenen Tonlage - herrlich !!



Te amo <3





































Mittlerweile funktioniert es aber auch teilweise mal ohne weinen, sodass draußen der Spielbetrieb aufgenommen werden kann. Ob im Sand, auf der Rutsche oder im "Häuschen" jeder findet so langsam etwas wo er spaß dran hat.
Und wenn das halt nicht klappt, dann hilft am ehesten das in den Arm nehmen - meinetwegen auch mal etwas länger - schließlich reden wir von Babys.



Ach ja .. Leute ich hatte Geburtstag. 20 Jahre alt bin ich nun - leider kommt es immer wieder vor das ich auf die Frage wie alt ich sei, noch mit "19" antworte.
In diesem jahr, war mein geburtstag der erste Tag, an dem die Kinder wieder in die babykrippe kamen - ein tolles Geschenk!!! Nachmittags gabs dann zusammen mit allen Erzieherinnen eine kleine Geburtstagsparty, wie das so üblich ist wenn jemand Geburtstag hat. Bei Kuchen, Snacks und was zu trinken wurde dann ein wenig gefeiert - natürlich wurde ich - ehe die Torte vertilgt wurde - einmal schön mit dem Gesicht voran reingedrückt - VIELEN DANK :D.

                   1                                                            2                                                              3


Tja .. so siehts momentan aus. Sobald sich was tut lasse ich es euch wissen.

Kommentare:

  1. Na denn,
    nachträglich einen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag vom Möhnesee.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisa,
    auch von uns nachträglich alles Liebe und Gute zum 20. Geburtstag. Viel Gesundheit und das alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen. Liebe Grüße aus Deiner Heimat Castrop-Rauxel, wo seit der letzten Woche auch ein bisschen der Sommer angekommen ist.

    Wann ist Bruder Paul in Bochum?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lisa,

    auf diesem Wege wünschen wir Dir ein schönes Osterfest. Leider ist das Wetter hier in Castrop nicht mehr so schön. War Bruder Paul schon in Bochum? Wir hoffen blad mal wieder etwas von Dir zu hören (lesen)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lisa! Geht es Dir gut? Du hast Dich nun schon so lange nicht gemeldet, oder liegt es nun an Deinem Alter? Bis BALD

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lisa!
    Jetzt hast Du Dich schon fast einen Monat nicht mehr gemeldet, das sind wir von Dir ja nicht gewöhnt, was soll es uns sagen? Geht es Dir gut? Wir hoffen bald ein Lebenszeichen von Dir zu hören, bzw. lesen. Melde Dich doch bitte.

    AntwortenLöschen
  6. ???????????????
    ???????????????
    Was ist los?

    AntwortenLöschen
  7. Leute Leute,

    Immer langsam mit den jungen Pferden. Es ist viel zu tun und ich weiß das ich schon mächtig hinterher hänge aber ich meld noch ganz bald - Sobald die zeit es zulässt!

    AntwortenLöschen
  8. Leute Leute,

    Immer langsam mit den jungen Pferden. Es ist viel zu tun und ich weiß das ich schon mächtig hinterher hänge aber ich meld noch ganz bald - Sobald die zeit es zulässt!

    AntwortenLöschen
  9. Naja, die Hauptsache es geht Dir gut.

    AntwortenLöschen
  10. Aber sooooo lange kein Lebenszeichen von Dir, dass ist schon ungewöhnlich.
    Auch, wenn es nur ein ganz kurzer Bericht ist.

    AntwortenLöschen